Einkaufsgemeinschaft HSK AG
Postfach
8081 Zürich

www.ecc-hsk.info
D | F | I

HSK Forum 2020: Die digitale Jahrestagung

Unter dem Thema «Ambulante Versorgung – Kostenbremse oder Kostenfalle?» hat unsere diesjährige Tagung digital stattgefunden. Der ehemalige SRF-Moderator Stephan Klapproth lässt vier Fachexperten des Gesundheitswesens zu Wort kommen und fordert sie heraus, ihre Lösung zur Fragestellung zu erläutern.

Aufgrund von COVID-19 konnten wir unser Jahresthema 2020 nicht mit einem Live-Event krönen. Daher kommen wir nun digital zu Ihnen! Unter der Fragestellung «Ambulante Versorgung – Kostenbremse oder Kostenfalle?» hat Stephan Klapproth im Herbst für uns vier wichtige Akteure des Gesundheitswesens zum Reformbedarf und den möglichen Lösungen befragt. Ebenso thematisiert wurde der Einfluss von COVID-19 auf das Schweizer Gesundheitswesen.
Seine Gäste waren Andrea Rytz, Direktorin und CEO der Schulthess Klinik, Pius Zängerle, Direktor von curafutura, Urs Martin, Regierungsrat und Gesundheitsdirektor Kanton Thurgau und Eliane Kreuzer, Geschäftsführerin der Einkaufsgemeinschaft HSK. Die Aufnahmen haben anfangs September 2020 stattgefunden.

Zu den heissen Fragestellungen zählen: 

  • Ist das Gesundheitswesen in der Schweiz zu teuer? Was wollen und können wir uns leisten? Was bedeutet das Gesundheitswesen als Wirtschaftsfaktor?
  • Welche Reformen vermögen der Kostenexplosion im Schweizer Gesundheitswesen einen Hebel vorzuschieben?
  • AVOS – ambulant vor stationär: Ist das die richtige Devise? Welche Chancen aber auch Herausforderungen und Risiken sind damit verbunden? Wie stehen die Patienten dazu? Wie steht die Schweiz im internationalen Vergleich da?
  • EFAS – einheitliche Finanzierung von ambulanten und stationären Leistungen: Was steckt dahinter? Wer bremst und wer beschleunigt die aktuelle Reform? Und aus welcher Motivation heraus?
  • Welcher Akteur hat welche Macht im Gesamtgefüge? Welchen Einfluss sollte und darf der Staat ausüben? Gibt es wirkungsvollere Steuerungsmechanismen als die Listen ambulanter Eingriffe? Welche Rolle spielen Wettbewerbsmechanismen?
  • Wieviel Spitäler braucht es bei einer ambulanten Versorgung? Wo liegen deren zukünftige Schwerpunkte?

Das Gesundheitswesen in 5 Minuten

Die spannendsten und relevantesten Aussagen unserer diesjährigen digitalen Jahrestagung sind in diesem Video zusammengefasst. Zum Schluss werden die Fragen an die Gäste immer persönlicher: Welche Angst ist grösser: die vor der Arztrechnung oder die vor Spritzen? Können Sie Blut sehen? Warum haben Sie sich für ein Berufsleben im Gesundheitswesen entschieden? Schauen Sie rein.

 

 

Die unterschiedlichen Blickwinkel auf das Schweizer Gesundheitssystem

Die Sicht der Krankenversicherer

 

Wie würde das Schweizer Gesundheitswesen aussehen, wenn es nach den Krankenversicherern gehen würde? Welche Reformen haben Priorität? Wie viel staatlicher Eingriff ist nötig und sinnvoll? Diese und weitere Antworten gibt Pius Zängerle, Direktor von curafutura, dem Verband der innovativen Krankenversicherer (Helsana, Sanitas, KPT und CSS).

 

Die Sicht der Leistungserbringer

 

Andrea Rytz, Direktorin und CEO der Schulthess Klinik, legt ihre Sicht aus dem Blickwinkel der Leistungserbringer dar. Sie geht dabei auf die Herausforderungen und Lösungsansätze der Spitäler ein, die beim Wandel hin zu einer ambulanten Versorgung auftreten und nötig werden. Wo müssen die Spitäler noch ansetzen? Welchen Einfluss hat COVID-19 auf die Spitäler ausgeübt?

 

Die Sicht der Kantone

 

Urs Martin, Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Thurgau, nimmt aus Sicht der Kantone Stellung zu den Fragen. Welche Rolle spielen die Kantone im Schweizer Gesundheitswesen und bei COVID-19? Wie wird ein Kanton seinen verschiedenen Rollen gerecht? Wieviel Macht wünschen sich die Kantonsvertreter? Wie steht er zum Thema Spitalschliessungen? Welche Lehren zieht der Kanton aus der aktuellen Krise?

 

Die Sicht der Tarifverhandlerin

 

Welche Lösung zur Förderung der ambulanten Versorgung im Schweizer Gesundheitssystem würde es geben, wenn die Einkaufsgemeinschaft HSK als Tarifverhandlerin diese entscheiden könnte? Welche Auswirkungen hat die COVID-19 Krise auf die Tarife und die zukünftigen Tarifverhandlungen? Eliane Kreuzer, Geschäftsführerin der Einkaufsgemeinschaft HSK, nimmt dazu Stellung.

 

Wie ist Ihre Sicht auf diese Themen und Fragestellungen? Wir laden Sie ein, mit uns auf Social-Media zu diskutieren. Folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und YouTube. Im nächsten Jahr geht es dann mit der Jahrestagung 2021 und einem neuen, interessanten Jahresthema weiter. Wir freuen uns, Sie am 2. September 2021 wieder dabei zu haben – wenn alles gut geht – live!

Wie interessant ist der Artikel für Sie?


Weiterführende Informationen

Einkaufsgemeinschaft HSK auf Twitter Einkaufsgemeinschaft HSK auf LinkedIn Einkaufsgemeinschaft HSK auf YouTube
Bildrechte: 
  • Hinweis auf iStock.com/SDI Productions (Bild Ambulante Versorgung)
  • Hinweis auf iStock.com/fotomay (Bild COVID-19)

Ihr direkter Kontakt

Eliane.jpg

Eliane Kreuzer

Geschäftsführerin
T +41 58 340 64 92
e.kreuzer